Zimmer O2

Aus dem ehemaligen, dunklen Dachzimmer sollte ein helles Zimmer auf zwei Ebenen für einen Teenager werden. Die verschiedenen Funktionsbereiche des neuen Zimmers werden durch eine elegante, festinstallierte Leiter verbunden. Der Ausbau eines kleinen Gaubenfensters und der Dachschrägen zu einer großzügigen, modernen Gaube mit einem Mix aus filigranen Fensterrahmen und Festverglasung sorgt auf der unteren Ebene des Zimmers für viel Platz und Licht. Zudem erhält der Raum im Spitzboden Zugang zu einer eigenen „Freiluftzone“ für zusätzlichen Wohnkomfort. `.

Projekt in Zusammenarbeit mit mehrarchitektur