Guesthouse U

Das Wohnkonzept des Guesthouses ist abgestimmt auf eine Einzelperson, die zeitlich begrenzt in der Stadt wohnt. Bauliche Maßnahmen: vollständiges Entkernen der Wohnung, Entfernen einer abgehängten Decke und zweier Wände. Durch die Neugestaltung des Entrées wird der Wohnraum optisch und akustisch vom Bereich der Eingangstür getrennt. In der Küche sorgt eine bodentiefe Erweiterung des Fensters für größtmögliche Helligkeit. Eine minimalistisch anmutende, komplett ausgestattete Küchenzeile mit Spül- und Waschmaschine sowie Trockner konnte durch die Verlagerung des Heizbrenners in den Keller geschaffen werden. Durchgängig verlegtes, geöltes Eichenparkett vermittelt den Eindruck eines geschlossenen Gesamtwohnraums. Das Bett ist in einem Sitzpodest versenkt, so dass tagsüber ein Wohn- und Arbeitsbereich zur Verfügung steht, der optisch nicht an ein Schlafzimmer erinnert.